Organisationen AWO Caritas Paritätische DRK Diakonie ZWST

Unser Land braucht Ziele.

Aktuelles


2019

19.02.2019

Projektreferent*in für die Agentur zur Vermittlung und zum Aufbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag von Pflegebedürftigen in Magdeburg gesucht (Elternzeitvertretung)

31.01.2019

Projektreferent*in in der Landesstelle für Suchtfragen in Magdeburg gesucht


15.01.2019

Unterstützung in der Bevölkerung gesucht

Das 2018 gegründete Bündnis „Schulsozialarbeit dauerhaft verankern“ sucht aktuell bei der Bevölkerung Unterstützung. Mit der Sammlung vieler Unterschriften sollen die Bedeutung und der Wert der Schulsozialarbeit den politisch Verantwortlichen veranschaulicht werden. Die Aktion wird bis zum 15. April 2019 laufen. Danach sollen die Unterschriften der Landesregierung übergeben werden.

Alle Informationen und Listen sind ab sofort auf der Seite www.aktionsbuendnis-schulsozialarbeit.de abrufbar. Darüber hinaus werden vielfältige Aktionen im Land stattfinden, über die ebenfalls auf der Homepage informiert wird.

zur Pressemitteilung im Rahmen der Landespressekonferenz am 15.01.2019.


2018


13.12.2018
Unterstützung gesucht
Um die Verankerung der Schulsozialarbeit und der Netzwerkstellen in Sachsen-Anhalt einzufordern, haben sich die GEW LSA, der Landeselternrat, der Landesschülerrat, die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zusammengeschlossen. Als Aktionsbündnis setzen sich dafür ein, die Schulsozialarbeit und die Netzwerkstellen langfristig, nachhaltig und flächendeckend in Sachsen-Anhalt zu verankern.
Das Aktionsbündnis und die Unterstützer*innen fordern von der Landesregierung ein klares Bekenntnis zur Sicherung der Schulsozialarbeit und Netzwerkstellen. Mit dem 31.07.2020 läuft das ESF-Programm zur Förderung der Schulsozialarbeit und Netzwerkstellen in Sachsen-Anhalt aus.
Um erfolgreiches Lernen für alle Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen, ist es notwendig, die sozialpädagogischen Angebote dauerhaft fortzuführen und weiter auszubauen. Lehrende, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter brauchen Planungssicherheit und Perspektiven für die Zukunft.
Gern können Sie unsere Aktion mit eine öffentlichen Erklärung unterstützen. Füllen Sie unseren Unterstützungsbogen aus und lassen Sie ihn uns zukommen.
 

29.11.2018

LIGA beteiligt sich an der Landesinitiative "Alphabetisierung und Grundbildung"

Für das Mitwirken an der Initiative seit 2017 erhielt LIGA nun die Gründungsurkunde, ausgehändigt vom Bildungsminsiter Marco Tullner.

In Sachsen-Anhalt sind rund 200.000 Menschen von fehlender oder unzureichender Alphabetisierung und Grundbildung betroffen. Die Landesinitiative soll das Thema "Alphabetisierung und Grundbildung" dauerhaft in Sachsen-Anhalt verankern und künftig Maßnahmen, Anstrengungen und Initiativen bündeln. Bis 2019 soll eine Landesstrategie für das gesamte Bundesland entwickelt werden. 

Drei Träger der Erwachsenenbildung tragen gemeinsam das Netzwerk für Alphabetisierung und Grundbildung: die Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e. V., ARBEIT UND LEBEN Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e. V. und die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e. V.

... mehr Informationen 

 

15.08.2018

Bad Kösener Erklärung 2017 veröffentlicht

Die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege führt jährlich die „Bad Kösener Gespräche“ durch. Es ist ein Format der Beteiligung von Menschen mit Behinderungen als sogenannte Expert*innen in eigener Sache. Sie stellen die Sichtweise der Menschen mit Behinderungen in den Fokus und bieten für die unterschiedlichsten Akteure der Eingliederungshilfe ein Forum der Begegnung und Auseinandersetzung zu den aktuell relevanten sozialpolitischen Fragestellungen. Darüber hinaus bringen die „Bad Kösener Gespräche“ einen großen Gewinn für die Art und Weise des Umgangs miteinander und das gegenseitige Vertrauen. Kritisch, konstruktiv und kreativ werden Ergebnisse erarbeitet und eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. Die Ergebnisse und Empfehlungen der „Bad Kösener Gespräche“ werden in den Gremien der Kommission „K 75“ weiterbearbeitet. Sie nehmen somit Einfluss auf die sozialpolitischen Entscheidungen der Eingliederungshilfe.

zur "Bad Kösener Erklärung 2017"

 

02.07.2018

Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege loben Sozialpreis „Vernetzt vor Ort“ aus

Erstmalig vergeben die Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege gemeinsam den Sozialpreis „Vernetzt vor Ort“. Hierbei sollen besondere soziale Projekte/Initiativen in den Regionen Sachsen-Anhalts gewürdigt werden, die die Problemlagen insbesondere im ländlichen Raum aufgreifen, in denen sich die Bürger*innen vernetzen, um ihren Ort nachhaltig und lebenswert zu erhalten und Ideen zur Bewältigung demografischer Entwicklungen sichtbar werden. Diese Initiativen sollen besondere Situationen und Probleme sozial benachteiligter Menschen in Sachsen-Anhalt aufgreifen und Mut machen. Mit dem Sozialpreis soll ein Ergebnis für das Gemeinwohl herausgestellt werden. Die Preisvergabe steht unter der Schirmherrschaft von Ministerin Petra Grimm-Benne. Ausgeschrieben werden 2.500,00 Euro zur Unterstützung der Projektinhalte in gemeinnütziger Trägerschaft. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2018.

zum Aufruf

zum Teilnahmebogen

 

04.06.2018

Jahresbericht der LIGA 2017


27.04.2018

Agentur AUiA: Informationen für Angehörige

Die Agentur AUiA bietet Informationen und Vermittlungsleistungen für Pflegebedürftige, pflegende Angehörige und nahestehende Menschen zu bestehenden Angeboten an. Flyer zu den Informationen für Angehörige 

 

27.03.2018

Spitzenverbände übergeben LIGA-Positionen zum Landesrahmenvertrag SGB IX

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege übergaben am 26. März Sozialministerin Petra Grimm-Benne und Staatssekretärin Beate Bröcker die LIGA-Positionen für die Inhalte eines Landesrahmenvertrags SGB IX. Auf diese Weise kann aus der Sicht der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege die Eingliederungshilfe in Sachsen-Anhalt neu geregelt werden.

Hier finden Sie das gemeinsame Foto zur Übergabe und die LIGA-Positionen:

Bild zur Übergabe

LIGA-Positionen zu den Inhalten eines Landesrahmenvertrags SGB IX

 

2017

03.11.2017

LIGA-Pressegespräch zur aktuellen KiFöG-Novellierung


28.09.2017

Positionspapier zur Zukunft der Schulsozialarbeit in Sachsen-Anhalt


12.09.2017

Das Kinderfördergesetz des Landes (KiFöG), das maßgeblich für die Rahmenbedingungen in Krippe, Kita und Hort zuständig ist, soll neu geregelt werden. Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt erwarten von der KiFöG-Novellierung eine Gestaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, die zukünftig jedem Kind eine qualitative Kinderbetreuung ermöglicht und gleichzeitig Erzieher*innen und Eltern entlastet.  

LIGA-Position zur KiFöG-Novellierung in Sachsen-Anhalt


01.03.2017

Veröffentlichung: "Leitfaden: Ambulant betreute Wohngemeinschaft in Sachsen-Anhalt - eine Wohnform mit Zukunft"


2016

14.04.2016

Startpunkte für eine moderne Sozialpolitik


Januar 2016

"Bad Kösener Erklärung"


2015

Broschüre: 25 Jahre LIGA - "Soziale Zukunft gemeinsam gestalten"

 

2013

Studie im Auftrag der LIGA

Studie: "Sozialwirtschaft" Sachsen-Anhalt

Sozialziele der LIGA

"Schieflage verhindern! Unser Land braucht Ziele."   Kurzfassung   Langfassung

Schriftgröße verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schriftgröße vergrößern
Kontakt

LIGA der Freien Wohlfahrtspflege
im Land Sachsen-Anhalt e.V.

Halberstädter Str. 98
39112 Magdeburg

Telefon: 0391 56807- 0
Telefax: 0391 56807-16